Autobiografisches Schreiben und poetische Selbstanalyse in Heidelberg (C1.H)

Die Aus- und Fortbildung richtet sich an Menschen, die im Schreiben sich selbst entdecken und/oder die im Kurs dargebotenen Inhalte, Methoden und Techniken in ihrem beruflichen Umfeld einsetzen wollen. An acht Wochenenden werden Methoden der schreibenden Begegnung mit sich selbst und anderen, sowie Methoden der Selbstreflexion, der Erinnerungs- und Biografiearbeit vermittelt.

Sie probieren eine Vielzahl kreativer Schreib- und Literarisierungstechniken (learning by doing) aus. [z.B. Freewriting, Clustering, Automatisches Schreiben, Kurzgeschichten, Märchen, expressionistische Textarbeit] Die Techniken des biografischen und selbsttherapeutischen Schreibens werden in Verbindung mit Bewegung, Entspannungs- und Phantasiereise-Übungen auf Basis des Autogenen Trainings [AT] durchgespielt. Ferner werden ausgesuchte Techniken des Neurolinguistischen Programmierens [NLP] zum Selbstmanagement und der Ressourcenarbeit eingesetzt.

Weitere Informationen:

Informationen zum Kursort, zu den Terminen und Inhalten sowie zu Anmeldung und Gebühren entnehmen Sie bitte unserem Flyer.