Schreiben und Leiten mit allen Sinnen

Ziel dieser Fortbildung ist es, die Schreib- und Leiterkompetenz durch mannigfaltige Übungen aus den Bereichen der verschiedenen kreativen Methoden und Medien zu erweitern, neue Anregungen für eigene Schreibgruppen zu gewinnen und gruppen-pädagogische Kenntnisse zu vertiefen.

Die Schwerpunkte der Fortbildung liegen auf Methoden aus dem autobiografischen Schreiben in Verbindung mit intermedialen Konzepten. Im „intermedialen Transfer“ fließen die Erfahrungen und Resultate aus den vorangegangenen kreativen Prozessen wie z.B. Malen, Gestalten und Ausdrucksspiel in den späteren Schreibprozess mit ein. Dieses Vorgehen vertieft die Ausdrucksfähigkeit, bereichert die Fantasie, erweitert das individuelle kreative Potential und schafft verschiedene Zugangsmöglichkeiten zu den einzelnen Themen. (nach Paolo L. Knill: Ausdruckstherapie)

Jedes Wochenende steht unter einem anderen Thema, das mit unterschiedlichen Formaten und Methoden erschlossen wird. Dabei steht im Vordergrund das Schreiben, Fantasiereisen, Paar- und Kleingruppenübungen, der Umgang mit kreativen Medien und Gespräche, um seine Schreib-, Selbst- und Gruppenerfahrungen zu vertiefen.

Weitere Informationen:

Informationen zum Kursort, zu den Terminen und Inhalten sowie zu Anmeldung und Gebühren entnehmen Sie bitte unserem Flyer (Stand Juli 2019).